Factory Acceptance Test in der Prozess Automation

Factory Acceptance Test (FAT)

In der Prozess Automation ist der Factory Acceptance Test seit langem in der Projektabwicklung etabliert. Die ursprünglich für den Softwaretest angeschlossenen Schalter und Lämpchen wurden seit 1995 durch WinMOD-Systeme ersetzt und die Testtiefe wurde erhöht.

Die Testumgebung besteht aus den realen Steuerungs- und Leitsystemen und einer mit dem WinMOD-System emulierten Geräteperipherie. Das Verhalten der Anlage und der Prozesskomponenten wird soweit simuliert, wie es für die Durchführung des Testes erforderlich und vereinbart ist (s.a. Anlagensimulation). Mit dieser Testumgebung wird der Aufwand im Vergleich zu Tests mit realer Peripherie drastisch reduziert, bei gleichzeitiger Erhöhung der Testtiefe.

Realisierung mit WinMOD:

  • Mit der WinMOD-Systemsoftware können die Anforderungen an die Simulationstiefe und die Benutzeroberfläche vollständig abgedeckt werden.
  • Die Vorbereitung von Bibliotheken, die Nutzung von Designstandards und die Nutzung der WinMOD-EngineeringAssistenz minimieren den Engineeringaufwand zur Erstellung des WinMOD-Projekts.
  • Softwaretest und FAT ergänzen sich zu einer Qualitätssicherung nach dem Stand der Technik.

Erreichbare Ergebnisse:

  • Das frühe Erkennen von Softwarefehlern, die Reduzierung von Risiken sowie die Testdurchführung unabhängig vom Ort und von der Fertigstellung der realen Anlage, haben beim Softwarelieferanten und beim Auftraggeber eindeutige Verbesserungen beim Projektablauf und bei den wirtschaftlichen Bedingungen gebracht.
  • Aufgrund dieser erreichbaren Ergebnisse ist der FAT mit WinMOD in vielen Ausschreibungen ein fester Bestandteil geworden.